Jugendhilfeausschuss Aufbau von Familienstützpunkten

Der Landkreis will das Angebot der Familienstützpunkte ausbauen. Bislang gibt es im Landkreis nur die beiden Erziehungsberatungsstellen in der Roßmayrgasse 13 in Erding und die Außenstelle im Krankenhaus Dorfen. Das soll nun durch ergänzende Familienstützpunkte erweitert werden. Wie es im Jugendhilfeausschuss hieß, gibt es bereits drei konkrete Angebote aus den Gemeinden Fraunberg, Forstern und Taufkirchen. Der Landkreis hat bereits einen Bescheid der Regierung von Oberbayern über die Förderung einer Fachkraft erhalten.