bedeckt München 17°
vgwortpixel

Jochen Hauer verabschiedet sich:Zeit des Umbruchs

Wasserschloss Fraunberg

Der Gottesdienst wird am Samstag, 18. Mai, 11 Uhr, im Park des Schlosses Fraunberg gefeiert.

(Foto: Stephan Goerlich)

Dekanatsgottesdienst im Park von Schloss Fraunberg

Bereits zum siebten Mal wird in diesem Jahr der Dekanatsgottesdienst des evangelischen Dekanats Freising im Park von Schloss Fraunberg gefeiert. Dieses Mal steht der Gottesdienst, der am Samstag, 18. Mai, 11 Uhr, beginnt, unter dem Motto "Neues wagen". Momentan sei eine Zeit des Umbruchs und des Aufbruchs, sagt Dekan Jochen Hauer. Für die Landeskirche, die sich in einem Wandel befinde - und auch für ihn. Denn er verabschiede sich allmählich in seinen Ruhestand. Für ihn werde es der letzte große Gottesdienst sein, den er, der Ideengeber des Dekanatsgottesdienstes Fraunberg, gemeinsam mit Pfarrer Roland Fritsch aus Erding gestalten wird.

Jochen Hauer kennt aus Traunstein, wo er früher Pfarrer war, die Berggottesdienste, die dort eine lange Tradition haben. Er wollte auch die Dekanatsgottesdienste, zu denen alle Gemeindemitglieder und auch die katholischen Mitbürger aus allen Kirchengemeinden eingeladen werden, an einem besonderen Ort feiern. Ganz bewusst sollte dieser nicht in der Ferne sein, das sei ihm wichtig gewesen: "Wir wollten im Dekanat bleiben". Nach einigem Suchen fand der Dekan mit dem Schlosspark in Fraunberg einen "wunderbaren Rahmen" für diesen besonderen Gottesdienst, erzählt er. Seit 2012 findet dieser nun dort statt - jedes Jahr unter einem anderen Motto.

Das Schloss Fraunberg im Landkreis Erding ist eines der ältesten Wasserschlösser Bayerns, umgeben von einem mittelalterlichen Burggraben, einem kleinen Park und der Schlossmauer. Fraunberg wurde als Burg im frühen 13. Jahrhundert von Sifridus von Fraunberg erbaut. Seit seiner Gründung befindet sich das Schloss im Besitz der Familie von Fraunberg, die eine lange evangelische Tradition hat. Auch der derzeitige Schlossherr ist Pfarrer im Ruhestand. In diesem Jahr wird die Bezirkskantorin Birgit Gebhard die Leitung übernehmen. Nur gute zwei Wochen später, am Sonntag, 2. Juni, wird Jochen Hauer dann gemeinsam mit der Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler in der Freisinger Christi-Himmelfahrtskirche seinen Abschiedsgottesdienst feiern.