bedeckt München 19°
vgwortpixel

Isentalautobahn:Scheuer kommt zur Eröffnung

Bundesverkehrsministerium bestätigt Termin am 30. September

Der Termin für die Eröffnung der Autobahn A 94 steht fest: Am Montag, 30. September, wird die Autobahn eingeweiht, die Verkehrsfreigabe für Autofahrer erfolgt am Dienstag, 1. Oktober. Zur Eröffnung wird Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) erwartet. Das Bundesverkehrsministerium hat die Termine auf Anfrage der SZ bestätigt.

33 Kilometer ist der letzte Abschnitt zwischen Pastetten und Heldenstein lang, nach dessen Fertigstellung Autofahrer ohne Unterbrechung von Burghausen über Mühldorf und Dorfen bis München vierspurig auf der A 94 fahren können. Die Länge beträgt 117 Kilometer. Allein auf dem zuletzt fertiggestellten Abschnitt zwischen Pastetten und Heldenstein mussten 56 Brückenbauwerke fertiggestellt werden. Dabei gab es Probleme mit der Ornautalbrücke; die Fahrspur musste abgerissen und neu gebaut werden. Dennoch wurde die Isentalautobahn noch vor dem geplanten Termin Ende Oktober 2019 fertig.

Das Projekt in so genannter öffentlich-privater Partnerschaft (ÖPP) geht auch nach dem Fertigstellungstermin weiter. Die Isentalautobahn GmbH ist auch für den Betrieb der A 94 verantwortlich. Auf 30 Jahre läuft der Vertrag mit dem Bund, 1,1 Milliarden Euro zahlt Deutschland an das Baukonsortium aus Banken und Baufirmen. Bürgerinitiativen hatten jahrzehntelang gegen das Projekt gekämpft, 2010 schuf der Bayerische Verwaltungsgerichtshof schließlich Baurecht.