bedeckt München 13°

Isen:Stein auf der Fahrbahn - Polizei ermittelt

Das hätte auch anders ausgehen können: Am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr wurde einem Autofahrer aus Schwindegg, der auf der Staatsstraße 2332 von Isen in Richtung Buch am Buchrain unterwegs war, die Ölwanne an der Unterseite seines Autos aufgerissen. Der Grund: Auf der Fahrbahn lag ein etwa 20 Zentimeter großer Stein. Weil Motoröls ausgetreten war, musste die Fahrbahn durch die Feuerwehren Isen und Westach für zwei Stunden einseitig gesperrt werden. Bezüglich des Steins auf der Fahrbahn ermittelt die Polizeiinspektion Dorfen derzeit wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Zeugen, die Informationen zum Verursacher geben können, können sich bei den Beamten unter 08081/9305-0 melden.

© SZ vom 12.05.2016 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema