bedeckt München 29°

Isen:Leinenmarkt und Lichterfest abgesagt

Der Leinenmarkt und auch das Lichterfest müssen auch in diesem Jahr abgesagt werden, das teilt die Veranstalterin Anneli Lipfert mit. Der Leinenmarkt wäre für Samstag und Sonntag, 12. und 13. Juni, geplant gewesen. Das Lichterfest hätte erst im November stattgefunden. Die Unsicherheit sei zu groß, heißt es in der Mitteilung.

Der Leinenmarkt hat demnach 2001 in Kolbermoor seinen Anfang genommen, bevor die damalige Kulturbeauftragte und spätere Zweite Bürgermeisterin von Isen, Evi Pfennig, mit dem Architektenehepaar Udo und Petra Rieger den Leinenmarkt 2007 nach Isen geholt habe. Ohne Corona hätte der Leinenmarkt in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiern können. Nach reiflicher Überlegung habe das Leinenmarkt-Team mit der Gemeinde Isen beschlossen, nicht nur den Leinenmarkt, sondern auch das seit mehr als 14 Jahren im November stattfindende Lichterfest für dieses Jahr abzusagen. Auch wenn Veranstaltungen dann eventuell wieder stattfinden können, sei nach heutigem Stand eine dann "vermutlich verbindliche Kontrolle von Geimpften oder Getesteten" weder logistisch noch finanziell zu schaffen. Alle hätten sich sehr auf die Jubiläumsveranstaltung gefreut, aber die Ungewissheit mache eine konkrete Planung nicht möglich.

Das sei traurig für die Aussteller, für Künstler und Kreative, aber auch für die Veranstalter und die Besucher, die gerne zum Leinenmarkt und zum Lichterfest nach Isen gekommen wären. Man könne nun nur auf das nächste Jahr hoffen.

© SZ vom 27.05.2021 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB