bedeckt München 29°

Isen:"Clowns ohne Grenzen" bei der Flüchtlingshilfe

Die Flüchtlingshilfe Isen lädt zu einer Vorstellung der Clowns ohne Grenzen alle kleinen und großen Fans von Clownerie und Spaß ein. Am Samstag, 28. November, wird eine Gruppe, zu der auch der Dorfener Stefan Schiegl gehört, ab 16 Uhr im Pfarrsaal, Georg-Escherich-Straße, auftreten. Zusammen mit den Proficlowns Heiko Mielke und Miriam Brenner hat Schiegl bereits im vergangenen Jahr das Publikum in Isen begeistert. Neben den Reisen in Krisengebiete, wo die Profispaßmacher mit ihren kostenlosen Shows den Menschen wieder Lebensmut geben wollen, spielen die Clowns auch für geflüchtete Menschen in Deutschland. Viele Flüchtlingskinder haben traumatische Erfahrungen von Krieg und Flucht gemacht. Auch ihnen Hoffnung zu geben, ist das Ziel der international tätigen Organisation. Dass bei den Vorführungen fast keine Worte nötig sind, versteht sich bei dem internationalen Publikum von selbst. Sprachbarrieren werden mit nonverbaler Kommunikation gelöst, durch Gestik, Mimik und Blicke wird der Kontakt zu den Zuschauern hergestellt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

© SZ vom 27.11.2015 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema