bedeckt München 17°
vgwortpixel

Großeinsatz in Erding:Küche brennt vollständig aus

Feuerwehr muss Mann aus den Flammen retten

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist es in Erding zu einem Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten gekommen. Ein 50-jähriger Hausbewohner hatte vermutlich aufgrund seiner starken Alkoholisierung Herd und Backofenschalter verwechselt und schaltete statt des Backofens, in dem seine Tiefkühlpizza lag, eine Herdplatte an. Die Küche fing Feuer und brannte vollständig aus. Als die Einsatzkräfte eintrafen, waren schon die Flammen in der Küche des Mannes zu sehen. Die Wohnung des 50-Jährigem wurde durch die herbeigeeilten Feuerwehrkräfte aufgebrochen, der Mann musste aus den Flammen gerettet werden und wurde mit einer Rauchgasvergiftung ins Klinikum Erding gebracht. Alle anderen Hausbewohner hatten sich bereits selbständig aus dem Haus gerettet, als sie den Brandgeruch wahrgenommen hatten. Wie die Polizei mitteilt, war das Mehrfamilienhaus vorerst nicht mehr bewohnbar, die Wände waren bis ins oberste Stockwerk stark verrußt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 50 000 Euro.