Fußball-Europameisterschaft:„Ich bin für Schottland. Ich kann nicht anders“

Lesezeit: 2 min

Ready fürs Spiel Schottland gegen Deutschland: Der gebürtige Schotte Douglas Wilson aus Erding wird zum Public Viewing in München auf jeden Fall zum Fußballtrikot seinen Kilt tragen. (Foto: privat)

Douglas Wilson ist in Glasgow geboren, lebt aber schon viele Jahre in Erding und freut sich jetzt auf das Spiel Schottland gegen Deutschland. Er hat einen klaren Favoriten, wäre aber mit einem Unentschieden auch zufrieden.

Interview von Regina Bluhme, Erding

Schottland gegen Deutschland heißt es an diesem Freitag um 21 Uhr in der Münchner Allianzarena beim Anpfiff der Fußball-EM. Douglas Wilson wird an diesem Abend mitfiebern und das gleich doppelt. Der Co-Trainer vom FC Langengeisling ist im schottischen Glasgow geboren und im Alter von zehn Jahren mit den Eltern nach Erding gezogen. Beinahe wäre der 41-jährige Direktor eines Münchner Fintech-Unternehmens selbst Profifußballer geworden. Am Freitag wird er auf jeden Fall nach München fahren – im Schottenkilt, versteht sich.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKlimawandel und Dürre
:"Noch tun uns Pools nichts"

Wolfgang Haberger ist seit 1992 Geschäftsführer des Zweckverbands zur Wasserversorgung Moosrain im Landkreis Erding. Der Verband beliefert insgesamt 20 000 Einwohner und den Flughafen München mit Trink-, Brauch- und Feuerlöschwasser. Einen langen heißen Sommer fürchtet er - noch - nicht, einen Stromausfall schon.

Interview von Regina Bluhme

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: