bedeckt München 13°

Für junge Leute bis 26:Sport als Vollzeitjob

TSV Isen sucht Freiwillige für ein soziales Jahr

In Bayern gibt es rund 400 Sportvereine, die einen Platz im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) im Sport besetzen. Der TSV Isen ist einer von ihnen und bietet von 1. September dieses Jahres an die Möglichkeit, Freude an sportlicher Jugendarbeit mit gleichzeitigem Sammeln vielfältiger Erfahrungen zu verbinden. Junge Leute bis 26 Jahre, die Spaß daran haben, Mannschaften in den Bereichen Fußball, Volleyball und Turnen zu betreuen, Vereinsfeste und Ferienfreizeit mit zu organisieren, Bewegungsangebote in der OGS Isen und in Kooperation mit der Brücke Erding zu gestalten und einen Einblick in die Vereinsorganisation zu erhalten, können sich entweder über die Mailadresse fsj@tsv-isen.de, bei Gerhard Aimer-Kollroß, Telefon 0162/4834976, oder Heiko Koxholt, Telefon 0171/1745564, melden.

Umgesetzt wird die FJS-Stelle in Zusammenarbeit mit der Bayerische Sportjugend im Landessportverband. Für ein wöchentliches Engagement von 38,5 Stunden und für den Zeitraum von zwölf Monaten erhält der Freiwillige ein monatliches Taschengeld von 300 Euro, Sozialversicherungen, eine kostenlose Übungsleiter-Ausbildung, 26 Tage Jahresurlaub, Freistellung für 25 kostenlose Seminartage und fachliche Beratung.

Engagiert, sozial, innovativ: Der TSV Isen ist mit 1620 Mitgliedern, davon 640 Jugendliche, der größte Sportverein in Isen. In acht Sparten werden Fußball, Volleyball, Turnen, Tischtennis, Judo, Kickboxen, Badminton und Leichtathletik angeboten. Weitere Infos gibt es unter www.tsv-isen.de.

© SZ vom 04.02.2017 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema