Freising Auswärts erfolgreich

Die Black Bears sollten die zweite Runde um den BEV-Pokal überstehen. Das Auswärtsspiel bei den Trostberg Chiefs haben die Freisinger Eishockeyspieler jedenfalls vor 220 Zuschauern mit 2:4 (0:1, 1:2, 1:1) für sich entschieden. Obwohl sie rein numerisch nicht komplett antreten konnten, waren die Black Bears spielerisch und läuferisch die bessere Mannschaft und zeigten eine ansehnliche Leistung. Zwei Tore erzielte Patrick Holler, je einmal waren Kevin Rentsch und Felix Kammermeier erfolgreich.

Das Rückspiel war am späten Sonntagabend noch nicht beendet.