Fairer Handel Die Welt in einem Gericht

"Fairtrade-Kochshow" in die Mittelschule am Lodererplatz

Die Steuerungsgruppe der Fairtrade Stadt Erding lädt am Freitag, 22. September, um 19 Uhr zur "Fairtrade-Kochshow" in die Mittelschule am Lodererplatz ein - nach dem Motto "Die Welt im Kochtopf - Fairer Handel ganz konkret!". Die beiden Fairtrade-Aktivisten Hendrik Meisel und Klaus Hamelmann wollen mit der Show Informationen zum Fairen Handel und Erlebnisberichte ihrer Reisen in Afrika, Asien und Lateinamerika verbinden. Auf ihren vielen Reisen und Besuchen bei Fairtrade-Produzenten in der ganzen Welt haben beide selbst erfahren, vor Ort erlebt und recherchiert, wie wichtig und entscheidend Fairer Handel für Kleinbauern oder Arbeiter ist. Filme und Erfahrungsberichte, die das Team der Fairtrade-Kochshow zu großen Teilen selbst vor Ort gedreht hat, nehmen das Publikum mit in den Urwald Guatemalas oder die Weinberge Südafrikas.

Die Fairtrade-Kochshow will Produzenten und Konsumenten miteinander über das Medium des Kochens zugänglich machen. Und was kann es besseres geben, als zu wissen, woher der Kakao, Kaffee oder Reis kommt, den man gerade zu einem leckeren Gericht verarbeitet.

Die Fairtrade-Kochshow ist ein Beitrag der Steuerungsgruppe der Fairtrade-Stadt Erding zur bundesweiten Fairen Woche, die unter dem Motto "Fairer Handel wirkt" steht.