Fahrenzhausen Tüftler reparieren Haushaltsgeräte

Reparieren statt Wegwerfen heißt es in Zukunft jeden ersten Samstag im Monat im Fahrenzhausener Pfarrheim, Hauptstraße 17, hinter dem Rathaus. Der nächste Termin ist am Samstag, 4. März, von 14 bis 16 Uhr. Schon zum dritten Mal stehen dann versierte Tüftler und Techniker zur Verfügung, um kaputte Haushaltsgeräte kostenlos oder gegen eine kleine Spende zu reparieren.

Die beiden bisherigen Treffen sind auf große Resonanz gestoßen. Eine Anmeldung ist nicht nötig: Wer einen kaputten Toaster, einen Föhn, einen Saugroboter oder Kaffeemaschine daheim hat, sollte es vorbeischauen. Ein positiver Effekt ist die Weiterbildung, von den Fachleuten kann man sich so manchen Kniff abschauen. Wer das Reparatur-Team unterstützen möchte (Bastler, Organisatoren und Helfer), ist willkommen. Nach wie vor wird die älteste Kaffeemaschine, die noch funktioniert oder reparabel ist, gesucht. Der Besitzer erhält dafür eine neue - zu sehen im Reparatur-Café - die Prämierung erfolgt allerdings erst zum Jahresende. Beim zweiten Reparatur-Café wurde fast ein Dutzend verschiedener Geräte angenommen, die meisten konnten gleich an Ort und Stelle repariert werden.