Süddeutsche Zeitung

Erstes Treffen in Berglern:Schweigegang gegen Startbahn

Das Aktionsbündnis "Lichterzeichen" und die Bürgerinitiativen Berglern, Wartenberg, Fraunberg und Holzland laden am Sonntag, 19. Mai, zu einem Sonntagsgebet mit Schweigegang für die Bewahrung der Schöpfung, für Klimaschutz und deshalb gegen den geplanten Bau einer 3. Start- und Landebahn am Münchner Flughafen ein. Der Schweigegang findet zum ersten Mal außerhalb Freisings in Berglern statt. Berglern wurde ausgewählt, da dieser Ort massiv von einer Erweiterung des Flughafens betroffen wäre. Die An- und Abflugrouten würden in geringer Höhe direkt über Kirche, Kindergarten, Schule und das Gemeindezentrum führen. Treffpunkt ist um 18 Uhr in der Kirche Sankt Peter und Paul in Berglern. Die Begrüßung erfolgt durch Diakon Lenz. Der Schweigegang führt durch Berglern zum Schulhof, wo Pfarrerin Andrea Oechslen zum Abschluss spricht. Das Ende der Veranstaltung wird gegen 19 Uhr sein. Die Bevölkerung aus dem gesamten Flughafenumland ist herzlich eingeladen. Bei schönem Wetter werden die Teilnehmer gebeten, klimafreundlich mit dem Fahrrad anzureisen. Treffpunkte und Abfahrt: Wartenberg, Marktplatz: 17.15 Uhr, Fraunberg, Sportplatz: 17.15 Uhr.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4434920
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 07.05.2019 / SZ
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.