Stadtentwicklung:Die Zukunft der Innenstadt

Stadtentwicklung: Die Lange Zeile in Erding (Archivbild).

Die Lange Zeile in Erding (Archivbild).

(Foto: Stephan Görlich)

Beim Wirtschaftsempfang der Stadt Erding geht es auch um die Frage, wie die Kommune auf demografischen Wandel oder Digitalisierung reagieren soll.

Die Stadt Erding veranstaltet am Montag, 18. März, ihren Wirtschaftsempfang. Beginn ist um 17 Uhr in der Stadthalle. Im Blickpunkt steht laut Pressestelle der "Masterplan Innenstadt", den die Kommune derzeit erarbeiten lässt, "um auf Herausforderungen wie Digitalisierung, Online-Handel, demografischen Wandel oder verändertes Kunden- und Mobilitätsverhalten reagieren zu können".

Ende vergangenen Jahres hatte die Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH (GMA) im Auftrag des Stadtmarketings eine Bürgerbefragung gestartet. Unter anderem sollten die Erdinger und Erdingerinnen folgende Fragen beantworten: Wie häufig besuchen Sie die Erdinger Innenstadt? Wie lange bleiben Sie, was und wo kaufen Sie ein? Wie finden Sie das Parkplatzangebot? Die Abfrage erfolgte persönlich vor Ort oder per Online-Fragebogen. Erste Analyseergebnisse stellt das beauftragte Institut GMA an dem Abend vor.

Außerdem steht eine Podiumsdiskussion zum Thema "Die Zukunft der Innenstadt" auf dem Programm. Es diskutieren Andreas Maier, Leiter der Wirtschaftsförderung Sonthofen und stellvertretender Landesbeauftragter der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland, Ruth Vollmar, Amtsleiterin für Wirtschaft der Stadt Bamberg, Leopold Gruber, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Ardeo Erding, und Gino Maier, GMA-Projektleiter für Erding. Interessierte Gewerbetreibende sollen sich bis Freitag, 1. März, unter der E-Mail stadtmarketing@erding.de für die Veranstaltung anmelden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: