bedeckt München 30°

Erding:Teststelle geschlossen

Rechtliche Rahmenbedingungen seien nicht eingehalten worden

Von Charlotte Nachtmann, Erding

Das Gesundheitsamt Erding hat am Freitag die Corona-Teststelle in der Münchner Straße in Erding geschlossen. Grund sei eine erneute "Nichteinhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen", wie Claudia Fiebrandt-Kirmeyer, die Pressesprecherin am Landratsamt, mitteilte. Bereits zuvor habe die Teststelle bei zwei Schülerinnen statt PCR-Tests Schnelltests durchgeführt. Beide hatten positive Selbst-Testergebnisse, die durch einen PCR-Test überprüft werden sollten. Inzwischen seien die Tests nachgeholt worden, so Fiebrandt-Kirmeyer.

Aufgrund dieses Vorfalls hat das Gesundheitsamt dem Betreiber eine Verwarnung erteilt. Die endgültige Schließung veranlasste das Gesundheitsamt nach einer unangekündigten Kontrolle am Freitag aufgrund einer erneuten "Nichteinhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen". Die Betreiber werfen dem Gesundheitsamt vor, einen Lockvogel benutzt zu haben, wie sie auf Nachfrage sagten. Eine Jugendliche habe unter falschen Angaben eine Testung durchführen lassen wollen, die den Teststellen laut einer neuen Verordnung untersagt sei. Kurz danach sei das Gesundheitsamt zur Kontrolle gekommen. Die Betreiber wollen einen Anwalt einschalten, sie zweifeln die Rechtmäßigkeit der Schließung an.

Teststellen privater Betreiber gab es im Landkreis bis Freitag 18, ein Großteil wird von Apotheken geführt. Aber auch private Anbieter ohne medizinischen Hintergrund dürfen Schnelltestzentren betreiben, im Landkreis waren dies zuletzt sechs. Das Gesundheitsamt kontrolliert die privat geführten Stellen seit Ende April wöchentlich, wie es in der Pressemitteilung heißt. Sebastian Friedering, der das Testzentrum an der Therme betreibt, lobt die engmaschigen und sorgfältigen Kontrollen durch die Gesundheitsbehörde. Friedering betreibt sechs weitere Zentren in den niedersächsischen Orten Osnabrück und Melle. Dort seien die Kontrollen bei mehr Tests pro Tag seltener als in Erding. Das Landratsamt betont, dass die "große Mehrheit der privat geführten Teststellen" regelkonform arbeite.

© SZ vom 12.06.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB