bedeckt München

Erding/Taufkirchen:Manfred Becker gestorben

Der CSU-Ehrenfraktionsvorsitzende im Kreistag, Manfred Becker, ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Auf Facebook erinnert die CSU an ihn als "Teil des Vierergespanns": Mit Hans Zehetmair, Xaver Bauer und Alfred Dreier habe Becker entscheidend dazu beigetragen, "die Vormachtstellung der Bayernpartei zu brechen" und die CSU im Landkreis "als führende politische Institution zu verankern". Becker habe eine politische Ära an vorderster Front geprägt, die CSU sei ihm zu größtem Dank verpflichtet.

Manfred Becker kam 1968 nach Taufkirchen, um bei der Polstermöbelfabrik Himolla die Geschäfte zu führen. Nicht nur dort, sondern später auch bei den Moralt-Türenwerken in Oettingen half er Unternehmen in schwierigen Zeiten. Sehr viel mehr Menschen bleibt er jedoch in Erinnerung als kommunalpolitisches Urgestein: Mehr als dreißig Jahre führte er die CSU-Fraktion im Kreistag und war damit einer der wenigen wirklich maßgeblichen CSU-Politiker der vergangenen Jahrzehnte. Die Trauerfeier mit Beerdigung findet am Mittwoch, 28. Oktober, um 14.30 Uhr im Friedhof Taufkirchen statt.

© SZ vom 28.10.2020 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema