Erding:ÖPP-Projekt

Erding: Ein Firmenkonsortium soll die A 94 bis 2019 fertig bauen.

Ein Firmenkonsortium soll die A 94 bis 2019 fertig bauen.

(Foto: Peter Bauersachs)

Ein Firmenkonsortium soll die A 94 bis 2019 fertig bauen

Der Bau der 33 Kilometer zwischen den derzeitigen Autobahnenden bei Pastetten und Heldenstein wird wieder weit vorne im neuen Bundesverkehrswegeplan stehen. Ihre neuerliche Auflistung ist lediglich eine Formsache. Und das nicht nur, weil die Staatsregierung im jahrzehntelangen Streit um die Isentalautobahn stets betont hat, der Weiterbau der A 94 genieße oberste Priorität und sei das wichtigstes Straßenbauprojekt im Freistaat.

Seit dem Spatenstich an einem regnerischen Freitag dem 13. vor dreieinhalb Jahren wird die Landschaft südlich von Dorfen mit Baggern, Planierraupen und Betonmischern radikal umgekrempelt. Als allererstes hat man im einem einst idyllischen Talgrund unweit des gotischen Lindumer Kirchlers eine 260 Meter lange Brücke zementiert. Der Betonklotz über den kleinen Isen-Nebenfluss Lappach ist dabei nur eine "vorbereitende Maßnahme". Außer der Lappachtalbrücke sind bislang nur noch einige mittlere und kleinere Brückenbauwerke sowie wenige hundert Meter Autobahndamm fertiggestellt. Das ist alles nur Kleinkram im Vergleich zu den noch bevorstehenden gigantischen Bauarbeiten.

Damit es schnell geht und möglichst überall auf der Strecke gleichzeitig gebaut werden kann, wird die Isentalautobahn in öffentlich-privater Partnerschaft (ÖPP) realisiert: Der Bund beauftragt ein Firmenkonsortium, die 33 Kilometer vierspuriger Autobahn mit sieben großen, 72 mittelgroßen und 96 kleine Brücken binnen drei Jahren zu bauen. Das Konsortium verpflichtet sich darüber hinaus, insgesamt 77 Kilometer der A 94 bis Marktl am Inn langfristig instand zu halten. Dafür gibt es etwa eine Milliarde Euro vom Bund. Im Frühjahr 2016 soll der ÖPP-Vertrag unterschrieben werden, damit von 2019 an der internationale Transitverkehr auf der A 94 durchs Isental fließen kann.

© SZ vom 24.10.2015 / flo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB