bedeckt München 13°

Erding:Mit Mundschutz ins Museum

Bauernhausmuseum und Franz-Xaver-Stahl wieder offen

Nach dem Ende der Corona-bedingten Schließung ist das Museum Franz Xaver Stahl in der Landshuter Straße 31 in Erding an allen Sonntagen im Juni (7., 14., 21. und 28.) von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Ab Juli gelten die üblichen Öffnungszeiten, also an jedem ersten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr und nach Voranmeldung auch an anderen Tagen. Wie Museumsleiterin Heike Kronseder informiert, erfolgt die Wiedereröffnung des historischen Biedermeierhauses unter folgenden Auflagen: Der Zugang ins Museum ist begrenzt und ausschließlich nach Anmeldung möglich.

Zum angegebenen Besuchstermin führt Heike Kronseder eine Kleinstgruppe von jeweils zwei Personen in einer 20- bis 30-minütigen Führung durch das Museum. Desinfektionsmittel stehen bereit, die Mund-Nasen-Maskenpflicht gilt im gesamten Museumsbereich. Außerdem müssen die üblichen Abstandsregeln eingehalten werden. Zu sehen sind weiterhin die verlängerte Sonderausstellung mit Werken Johann Georg Schlechs (1899-1952) im Erdgeschoss sowie die einst privaten Atelier- und Wohnräume des Tiermalers Franz Xaver Stahl (1901-1977) im Obergeschoss. Die erforderlichen Anmeldungen sind unter der Telefon-Nummer 0171/8095120 oder der E-Mail-Adresse heike.kronseder@erding.de möglich.

Auch das Bauernhausmuseum des Landkreises Erding ist ab sofort geöffnet, wie die Pressestelle des Landratsamts mitteilt. "Ich freue mich, dass alle Bürgerinnen und Bürger nun die kulturellen Schätze unseres Landkreises wieder besuchen können. Speziell das Bauernhausmuseum bietet spannende Einblicke in bäuerliche Bewirtschaftung und Lebensweise des 18. und 19. Jahrhunderts", wird Landrat Martin Bayerstorfer in der Mitteilung zitiert. Um den Schutz und die Gesundheit der Besucher sowie der Mitarbeiter sicherzustellen, müssen die Besucher eine Mund-Nasen-Maske auf dem gesamten Gelände tragen. Vorläufig können keine Veranstaltungen oder Führungen abgehalten werden. Die Museumsrallye für Grundschulkinder findet jedoch weiterhin statt. Fragebögen hierzu liegen an der Kasse bereit. Geöffnet ist das Museum immer samstags, sonn-und feiertags von 10-17 Uhr.

© SZ vom 22.05.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite