bedeckt München 17°
vgwortpixel

Erding:Mayr-Wirt: Die Bagger können kommen

Der Abbruch der Traditionsgaststätte Mayr-Wirt an der Haager Straße war Thema in der Planungs- und Bauausschusssitzung am Donnerstag. Seit 2009 ist das Gasthaus Mayr-Wirt im Besitz der Stadt Erding, seit Ende 2017 steht das Gebäude leer. Ein Teil wurde schon abgerissen, dieses Areal wird als provisorischer Parkplatz genutzt. Nun soll auch das Wirtshaus weichen. Die Kostenberechnung beläuft sich auf rund 971 200 Euro brutto und liegt damit insgesamt um rund 260 000 Euro über den im Haushalt 2019 und 2020 eingestellten Posten. Zurückzuführen ist die Kostensteigerung laut Verwaltung auf die erforderlichen umfangreichen Untersuchungen des Untergrunds und die gestiegenen Kosten für die Entsorgung des Abbruchmaterials. Das Gremium hatte keine Einwände. Wie weiter zu erfahren war, werden die Kellerwände des ehemaligen Mayr-Wirts bis 40 Zentimeter unter Oberkante stehen bleiben und verfüllt. So werde verhindert, dass die freistehenden Wände auf die Straße kippen. In der Sitzung erhielt der Bauausschuss auch die Kostenschätzung für den Kreisverkehr an der Dachauer Straße West. Sie belaufen sich auf circa 900 000 Euro. Die Planung erhielt die Zustimmung.

© SZ vom 30.03.2020 / regi

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite