Erding:Leiche im Wasserwerk

Identität des Mannes und Todesursache sind unklar

Am Dienstagnachmittag ist im Wasserkraftwerk Finsing die Leiche eines Mannes entdeckt und geborgen worden, das teilt das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mit. Um wen es sich bei dem Mann handelt, ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen zur Feststellung der Identität und Todesursache aufgenommen. Zwei Angestellte des Wasserwerks hatten gegen 13.30 Uhr eine im Einlaufkanal des Mittleren Isarkanals treibende Leiche entdeckt und die Polizei verständigt. Gemeinsam bargen die alarmierten Kräfte der Wasserwachten Erding und Feldkirchen den leblosen Körper aus dem Wasser.

Zur Identität des Toten liegen laut Polizei bislang noch keine Hinweise vor. Eine Obduktion des Leichnams nicht nur zur Identifizierung des Toten, sondern auch zur Feststellung der Todesursache wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut beantragt. Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord hat im Laufe des Donnerstags im Anschluss an der Obduktion im Institut für Rechtsmedizin in München neuer Erkenntnisse angekündigt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema