bedeckt München
vgwortpixel

Erding:Landkreis will zur A 94 Lärmschutzgutachten

Der Landkreis will ein Lärmschutzgutachten zur A 94 in Auftrag geben. Das hat Landrat Martin Bayerstorfer (CSU) auf Anfrage von Helga Stieglmeier (Grüne) im Kreisausschuss bestätigt. Grundlage wäre eine Verkehrszählung, um zu überprüfen, ob die tatsächliche Verkehrsbelastung mit den prognostizierten Zahlen übereinstimmen. Denn der Lärmschutz für die A 94 sei errechnet worden. Also müsse man anhand dieser theoretischen Berechnung überprüfen, ob die zugrunde liegenden Zahlen stimmen.

"Wir nehmen den Ärger der Bevölkerung ernst", sagte Bayerstorfer. Er habe an der Bürgerversammlung in Langdorf teilgenommen, wozu man auch Vertreter der Autobahndirektion eingeladen habe. Und er verstehe nicht, warum die Autobahndirektion behaupte, ein Tempolimit sei nicht möglich, weil die Strecke auf Höchstgeschwindigkeit ausgelegt sei. Er fahre selbst öfter auf Autobahnen und sehe immer wieder, dass es Tempolimits gebe, die zum Schutz der Anwohner, insbesondere nachts, erlassen worden sind. Josef Sterr (CSU) forderte ebenfalls ein Tempolimit: "Solche Schilder müsste man innerhalb einer Woche aufstellen können."