Erding:Kronthaler Weiher wird im Juni freigegeben

Noch vor den Pfingstferien will die Stadt Erding die sanierten Flächen am Kronthaler Weiher für die Bürger freigeben, das hat OB Max Gotz (CSU) bei der Jahreshauptversammlung des Bezirksfischereivereins Erding gesagt. Die Ferien beginnen heuer am 6. Juni. Gotz nahm auch Stellung zur Diskussion um ein Grillverbot am Kronthaler Weiher, das der Verwaltungs- und Finanzausschuss in der vergangenen Woche in der neuen Satzung für das Erholungsgebiet verankert hat. Es gilt nur auf den bereits sanierten Teil des Ufers, endgültig beschließen wird darüber der Stadtrat in einer seiner nächsten Sitzungen.

Der CSU-Stadtrat Burkhard Köppen hatte zunächst eine Ausnahme für die Wasserwacht Erding gefordert, dann aber doch für die Satzung wie vorgeschlagen gestimmt. Nach den vielen Debatten und Planungen sei es "lächerlich", sagte Gotz am Sonntag, dass kurz vor der Eröffnung des sanierten Weihers nun eine "Grilldebatte" entbrannt sei. Das Thema werde in einer der nächsten Sitzungen wieder auf der Tagesordnung stehen.

Was im zweiten Bauabschnitt am Kronthaler Weiher realisiert wird und wie der Zeitplan aussieht, sei noch nicht klar, sagte Gotz. Es müsse dafür "noch einiges geprüft werden", vor allem ob die Eigentümer ihren Grund zur Verfügung stellen. Einige hatten ihren Grund bisher nicht der Stadt verkauft. Davon hänge aber ab, ob die Stadt einen Rundgang um den Weiher anlegen kann.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema