bedeckt München 17°

Erding:Tödlicher Badeunfall

32 Jahre alter Mann ertrinkt im Kronthaler Weiher

Bei einem Badeunfall ist am Samstag Nachmittag ein 32-jähriger Mann im Kronthaler Weiher ertrunken. Das hat das Polizeipräsidium Oberbayern Nord auf Nachfrage bestätigt. Die Wasserwacht Erding war zwar prompt zu Stelle gewesen, als Badegäste gegen 15.15 Uhr Alarm schlugen, dass ein Mann etwa auf halbem Weg zwischen dem Ufer und der Naturinsel im Weiher untergegangen sei. Nach den sofort eingeleiteten Hilfsmaßnahmen wurde der Mann dann auch relativ schnell von einem Taucher der Wasserwacht gefunden. Alle Wiederbelebungsversuche blieben letztlich jedoch erfolglos. Der Mann verstarb noch am Samstag im Klinikum Erding. Die Kriminalpolizei Erding hat zwar Ermittlungen aufgenommen, Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden lägen jedoch nicht vor.

Aufgrund des schönen Badewetters am letzten Augusttag waren auch sehr viele Mitglieder der Erdinger Wasserwacht am Kronthaler Weiher, wie Einsatzleiter Alexander Gernstorfer berichtete. Als ein Badegast zur Wasserwacht-Hütte gerannt kam und den untergegangenen Mann meldete, stand sogar ein Taucher in voller Montur bereit, weil dieser noch eben zuvor an einer Übung teilgenommen hatte. Mit dem Motorboot waren er und ein Helfer schnell zu der Stelle im Wasser gebracht, wo der Mann zuletzt gesehen worden war. Weitere Taucher folgten ihm zügig. Mit einer Gruppe von Badegästen stellte die Wasserwacht zudem eine Suchkette im Wasser in Ufernähe auf. Zehn Minuten nach der Alarmierung fand man den Vermissten. Der Notarzt war schon zur Stelle - dennoch war es zu spät, um den Verunglückten zurück ins Leben zu holen.