Erding KAB ruft zu Protest auf

Erdinger sollen Aktionen gegen G7-Gipfel mittragen

Zahlreiche Initiativen und Verbände rufen zum friedlichen Protest gegen die Politik der G 7 auf. Der Kreisverband Erding der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) ist an mehreren Aktionen in München aktiv beteiligt, das teilt dessen Sprecher Rainer Forster mit. Bereits von Mittwoch, 3. Juni, an werden bei einem "Gipfel der Alternativen" konkrete Perspektiven für eine gerechte Handelspolitik, Klimaschutz und Armutsbekämpfung vorgestellt.

An Fronleichnam werden gegen 14 Uhr diese Alternativen, begleitet von mehreren Aktionswägen und Traktoren, vom Stachus zum Odeonsplatz in die Öffentlichkeit getragen. Höhepunkt ist die Rede von Jean Ziegler, dem Vizepräsidenten des Uno-Menschenrechtsrats. "Klima- und Umweltschutz sowie Arbeitnehmer- und Menschenrechte müssen Grundlage jeglichen politischen und wirtschaftlichen Handelns sein", fordert die KAB. Am Samstag ist auf dem Königsplatz ein weiteres familienfreundliches Fest. Aktionen um den Tagungsort Elmau werden von der KAB nicht unterstützt.

KAB-Mitglieder aus dem Kreisverband beteiligen sich an den Aktionen in München und freuen sich, wenn viele Erdinger mit nach München kommen. Weitere Informationen gibt es im KAB-Büro, telefonisch unter 08161-21329 und auf den Seiten www.kab.de, www.zusammengegenarmut.de und www.alternativgipfel.org.