bedeckt München
vgwortpixel

Erding:Für mehr Europa

Harmonischer Gegenbesuch der neuen französischen Partnerschule

Eindrücke von Bayern haben die Franzosen am Wendelstein und beim Weißbier gewonnen.

(Foto: Privat)

Korbinian-Aigner-Gymnasium geht neue Partnerschaft ein

Dass die deutsch-französische Freundschaft nicht nur eine leere Worthülse ist, zeigen viele Schulpartnerschaften. Neu ist die Partnerschaft des Korbinian-Aigner-Gymnasiums mit dem Gymnasium Institut de Genech aus der Nähe von Lille in Nordfrankreich. Im Mai waren die Erdinger zu Besuch in Frankreich, jetzt haben die Franzosen ihren Gegenbesuch abgestattet, wie das Gymnasium mitteilt. Die Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich sei ein Motor der europäischen Zusammenarbeit, sagte Schuldirektor Hans-Joachim Fuhrig beim Empfang.

Fuhrig erinnerte daran, dass auch der französische Präsident Macron einst als Austauschschüler Deutschland kennen- und schätzen gelernt habe. Das neue Partnerschaftsprojekt hat nun seinen Auftakt mit den beiden Besuchen genommen. Die Erdinger seien "mit einem überwältigenden Programm und bester Gastfreundschaft" empfangen worden, jetzt waren die Erdinger gefragt, ihren Freunden "einen außergewöhnlichen Aufenthalt" zu gestalten. Die Familien brachten die 16- und 17-jährigen Franzosen großzügig unter und bewirteten sie demnach ebenso, um ihnen die hiesigen Spezialitäten und Lebensgewohnheiten nahezubringen, dazu kam ein dichtes und abwechslungsreiches Programm. Unter anderem mit Besuchen im Olympiazentrum, in der BMW-Welt, in der Allianz-Arena, in Salzburg, auf dem Wendelstein sowie in Erding in der Therme und in der Brauerei Erdinger Weißbräu.