Erding:Fristende für FTO-Einwendungen

Wer den geplanten Ausbau der Flughafentangente Ost (FTO) für falsch hält, kann noch bis kommenden Montag eine Einwendung dagegen formulieren und bei der Regierung von Oberbayern oder den Gemeinde Oberding einreichen. Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) weist jedoch darauf hin, dass eine Einwendung schriftlich abgeschickt werden muss, ein E-Mail reicht nicht aus. Der VCD lehnt eine Erweiterung der FTO ab. "Bei diesem vierstreifigen Ausbau zwischen Erding-Nord und der Anschlussstelle zum Flughafen soll quasi eine neue Autobahn entstehen", schreibt der Kreisvorsitzende Alfred Schreiber. Dies sei "nicht nur eine verfehlte Verkehrsplanung", da die FTO in Konkurrenz zum Erdinger Ringschluss stehe, der in wenigen Jahren fertig sein soll. Ein weiterer negativer Punkt sei der "ungeheure Flächenverbrauch" von über 22 Hektar. Zudem würde "das gigantische Brückenbauwerk über den Isarkanal nicht nur die Landschaft verschandeln, sondern auch den Verkehrslärm kilometerweit über die Landschaft verbreiten", so Schreiber weiter. Der VCD spricht sich zur Verbesserung der Infrastruktur und aus Klimaschutzgründen für einen ÖPNV-Ausbau aus. Auf den Internetseite vcd-bayern.de/freising findet sich eine Mustereinwendung.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB