Erding:Freie Fahrt ab Mitte Oktober

OB Max Gotz kündigt Freigabe der Landshuter Straße an

Das Warten auf die Freigabe der Landshuter Straße in der Erdinger Innenstadt wird bald ein Ende haben. Das zumindest hat Oberbürgermeister Max Gotz (CSU) am Montag öffentlich angekündigt. Ab der zweiten Oktoberwoche, so Gotz, sollen auf der sanierten Strecke "wieder normale Verkehrsverhältnisse" herrschen. Laut dem OB wird am Donnerstag, 7. Oktober, die Ampelanlage für die Umleitungsstrecken abgebaut und so die ursprüngliche Verkehrsregelung wieder in Kraft gesetzt werden. Damit können bald auch die Busse wieder auf der ursprünglichen Linie aufnehmen. Er hoffe, dass dann der ÖPNV auch wieder stärker angenommen werde, so Gotz. Dieses Woche werden noch Abschlussarbeiten durchgeführt, wodurch es zu einer größeren Sperrung kommen werde. Geplant ist die Herstellung einer Entwässerungsrinne, die Arbeiten seien allerdings witterungsabhängig. Wie er weiter mitteilte, sind bei den Straßenbauarbeiten nicht nur Leitungen für Wasser, Fernwärme oder Gas erneuert worden. Man habe auch für "eine große Vorsorgeleitung für Digitales" gesorgt.

© SZ vom 28.09.2021 / regi
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB