bedeckt München 26°

Dorfener Nachwuchsband:Vorgeschmack auf das erste Album

Eine Szene aus dem neuen Musikvideo der Gruppe, in dem sie auch den Alkoholkonsum thematisieren.

(Foto: privat)

Die preisgekrönten Drunken Dentists drehen ein neues Musikvideo. Einige Szenen werden vor Ort im Jugendzentrum gefilmt sowie auf dem Parkplatz eines Baumarkts. Die vier jungen Musiker singen auf Deutsch, Englisch und Bairisch

Von Thomas Daller, Dorfen

Stefan Bauer, Benny Oehler, Andi Empl und Manu Mayer-Lauingen bilden zusammen die noch junge Dorfener Band The Drunken Dentists. Im vergangenen Jahr erhielten sie beim Sinnflut-Festival den begehrten Nachwuchspreis, mit dem sie ihr erstes Album anfinanzieren konnten. Es soll voraussichtlich im August erscheinen. Derzeit dreht die Band ihr zweites Video, nach "Bunter Affe". Teile davon wurden im Dorfener Jugendzentrum aufgenommen und auf dem Parkplatz des Baumarkts an der Autobahn.

Oehler spielt Gitarre und ist Sänger der Band, Bauer spielt Bass, Empl Schlagzeug und Mayer-Lauingen Gitarre. Die Bandmitglieder kennen sich schon seit vielen Jahren, Oehler und Empl haben beispielsweise schon in der Grundschule zusammen Musik gemacht. Vor vier, fünf Jahren begannen sie mit regelmäßigen Proben, traten erst ein paar mal vor kleinerem Publikum auf und im vergangenen Jahr beim Jugendzentrum-Open-Air in Taggrub bei Dorfen sowie beim Sinnflut-Festival in Erding. Mit dem Preis für die beste Nachwuchsband räumten sie auch 1500 Euro ab; sie legten noch etwas Geld drauf und gingen damit ins Studio, um ihr erstes Album zu produzieren.

Ihre Songs singen sie auf Deutsch, Englisch und Bairisch, thematisch liegt das Spektrum auf Dingen, die auf der Welt schief laufen oder zwischenmenschlichen Sachen. "Wir tun uns schwer, das Genre zu betiteln", sagte Empl. "Wir kommen aus unterschiedlichen Richtungen und dabei ist ein Genremix aus Reggae, Folk, Pop, Jazzrock, Indierock und Psychedelic Rock entstanden, eine große und abwechslungsreiche Bandbreite." Das Album enthält zwölf Titel und soll bei Spotify und Deezer zum Download erhältlich sein. Auch CDs soll es geben, direkt bei der Band oder auf Festivals.

Moritz Michl ist bei den Drunken Dentists der Mann an der Kamera für die Musikvideos der Band. Zu seiner Crew gehören Alexander Urban als Regieassistent sowie Philipp Weber als Kameraassistent. Die Fans der Band kennen bereits das erste Video zum Song "Bunter Affe". Für eine Low-Budget-Produktion ist dieses Video ziemlich gut geworden; was an Geld fehlt, glich das Team mit sehr viel Fantasie aus. Erzählt wird die Suche einer jungen Frau, die in einer Flaschenpost eine Schatzkarte findet, sich damit auf den Weg macht und dabei einigen skurrilen Typen begegnet.

Für das neue Video wurde erneut die Erzählperspektive einer jungen Frau gewählt. Sie hängt zusammen mit ihrem Freund mit einer Clique ab, bei denen sich alles um Alkohol dreht. Am Ende bricht sie aus diesem Freundeskreis aus, weil ihr das missfällt. Die Szenen, in denen diese Gruppe feiert, wurden bereits im Dorfener Jugendzentrum abgedreht. Eine weitere Szene, in der die Gruppe betrunken mit dem Auto unterwegs ist und schließlich von der Polizei dabei erwischt wird, entstand an einem Samstag Abend mit Flutlicht auf dem Parkplatz des Dorfener Hagebaumarktes.

Moritz Michl und die Musiker kennen sich ebenfalls schon lange; ihre Bekanntschaft rührt noch von der Schule oder vom Skaten. Seine Filmleidenschaft hat auch mit kurzen Skatervideos begonnen. Außerdem hat er bereits ein Video über einen Dorfener Rapper und einen Erdinger Graffitikünstler gedreht.

Für das zweite Video der Drunken Dentists hat er das Material bereits beisammen, es muss nur noch geschnitten werden und bis 16. Juli soll es dann auf Youtube veröffentlicht werden. Als Vorgeschmack auf das erste Album.

© SZ vom 17.07.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite