bedeckt München 29°

Dorfen:Säumiger Fahrer muss 980 Euro zahlen

Erst als er eine ausstehende Strafe von 980 Euro gezahlt hatte, durfte am Dienstag ein 30-jähriger, rumänischer Lastwagenfahrer auf der A 94 weiter fahren. Bei einer Verkehrskontrolle am Parkplatz Fürthholz-Nord in der Nähe von Dorfen war gegen 18 Uhr einer Streife des Deutschen Zolls aufgefallen, dass der Fahrer aufgrund eines Vollstreckungshaftbefehles von der Staatsanwaltschaft Regensburg wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zur Fahndung ausgeschrieben war. Hätte er nach Angaben der Autobahnpolizei die Strafe nicht bezahlt, hätten ihm 30 Tage Haft gedroht. Anschließen durfte er die Fahrt nach München fortsetzen.

© SZ vom 15.04.2021 / wil
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema