Dorfen:Jugendlicher Autofahrer schwer verletzt

Ein 17-Jähriger, der in einem Auto mit zwei Freunden unterwegs war, ist in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Nähe von Dorfen bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der Jugendliche, der "nicht die erforderliche Fahrerlaubnis zum Führen eines Pkw besaß", wie die Polizei Dorfen schreibt, kam aus ungeklärter Ursache gegen 23.40 Uhr kurz vor dem Ortseingang Grüntegernbach von der Fahrbahn ab. Das von ihm gesteuerte Auto touchierte ein Verkehrsschild und krachte anschließend gegen einem Stromverteilerkasten. Das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde beim Unfall eingeklemmt und musste von Einsatzkräften der Feuerwehren Grüntegernbach und Dorfen befreit werden, bevor er mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden konnte. Die beiden 17- und 16-jährigen Beifahrer konnten sich selbständig und nur leicht verletzt aus dem Fahrzeug befreien. Am Unfallfahrzeug entstand laut Polizeiangaben ein Totalschaden. Die Reparaturkosten für den stark beschädigten Stromverteilerkasten - in den Gebäuden in der Nähe fiel der Strom aus - werden auf mindestens 40 000 Euro geschätzt. Die genaue Unfallursache wird noch durch die Polizeiinspektion Dorfen ermittelt.

© SZ vom 20.09.2021 / flo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB