Dorfen:Betrunken beim Parken gegen Sattelzug gefahren

Auf frischer Tat ertappt sozusagen ist am Samstag gegen 22.40 Uhr ein 59-jähriger Fahrer eines Kleintransporters geworden. Wie die Polizei mitteilt, wollte der Mann sein Fahrzeug rückwärts in einen Lkw-Stellplatz einzuparken. Dabei stieß er mit seinem Heck gegen die Zugmaschine eines geparkten Sattelzuges. Der Fahrer des Sattelzuges hatte alles aus seinem Führerhaus beobachtet und wollte den 59-Jährigen zur Rede stellen. Als er bei dem Mann Alkoholgeruch feststellte, nahm er ihm die Fahrzeugschlüssel ab und verhinderte so die Weiterfahrt des Unfallverursachers. Ein Streife der Autobahnpolizei stellte später eine Alkoholisierung von 1,7 Promille fest. Der Kleintransporterfahrer wurde zur Blutentnahme ins Krankenhaus Mühldorf gebracht und anschließend aufgrund seiner Alkoholisierung in Gewahrsam genommen, wie die Polizei schreibt. Sein Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB