"Demo gegen Hass und Hetze" Bündnis ruft zur Teilnahme auf

Rote Karten für die AfD: Mit dieser Aktion während einer Wahlkampfrede sorgten Dorfener Bürger bundesweit für Aufsehen.

(Foto: Renate Schmidt)

Am Sonntag kommt die AfD-Bundestagsabgeordnete Beatrix von Storch nach Taufkirchen

Von Marianne Westenthanner, Taufkirchen

In Taufkirchen formiert sich der Widerstand gegen den Besuch der AfD-Bundestagsabgeordneten Beatrix von Storch am Sonntag. Ein großes Bündnis verschiedener Parteien und Organisationen hat zur "Demo gegen Hass und Hetze" aufgerufen. Mehr als 300 Menschen haben auf Facebook ihr Interesse an der Veranstaltung bekundet.

"Wir wollen nicht, dass in unserem Land so gesprochen, so gehandelt wird", sagt Ursula Frank-Mayer, Landtagskandidatin der Grünen in Erding, die an der Organisation der Veranstaltung beteiligt ist. "Frau Storch vertritt die radikalen Ansichten der AfD, und diese Politik der Ausgrenzung wollen und brauchen wir nicht." Mit der Demonstration möchte das Bündnis aus Parteien und Organisationen ein Zeichen gegen Hass und für ein weltoffenes, solidarisches Bayern setzen.

Jeder Teilnehmer darf ans Mikro.

Nicht nur die Redner und Rednerinnen der Parteien verschaffen sich bei der Kundgebung am Marktplatz Gehör, auch die Teilnehmer können mitreden. "Geplant ist ein offenes Mikrofon, das auf der Veranstaltung herumgereicht wird, sodass sich jeder Teilnehmer frei äußern kann", erklärt Frank-Mayer. Sie appelliert an die Einzelnen, mit ihrem Erscheinen selbst ein Zeichen zu setzen und den offenen Diskurs damit zu fördern. "Je mehr Leute kommen und mit uns diskutieren, desto deutlicher wird es, dass wir diesen Hass nicht bei uns dulden", betont sie. Um einen friedlichen Ablauf der AfD-Veranstaltung und der Gegendemonstration zu garantieren, wird auch die Polizei Dorfen anwesend sein. "Mit Beeinträchtigungen im Straßenverkehr rechnen wir vorerst nicht", sagt Hans Rumpfinger, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Dorfen. Zwar könne es zu kleineren Einschränkungen kommen, eine Sperrung oder Umleitung sei allerdings nicht geplant. Der Veranstaltungsort in Taufkirchen liegt direkt an der Kreuzung der Bundesstraßen B 15 und B 388. Bezüglich der Teilnehmerzahlen gingen die Prognosen der Veranstalter allerdings weit auseinander, sagte Rumpfinger.

Der Widerstand gegen die AfD in Dorfen hat Aufsehen erregt.

Die Im Landkreis stößt die AfD immer wieder auf Widerstand. Vor allem die Bürger in Dorfen engagieren sich aktiv gegen die Veranstaltungen der rechtspopulistischen Partei. So erregten sie im Mai bundesweites Aufsehen mit einem schweigenden Protest gegen den Besuch eines Bundestagsabgeordneten der AfD.

Am Sonntagvormittag wird Beatrix von Storch am politischen Frühschoppen des Kreisverbandes der AfD Erding teilnehmen. Um 10 Uhr beginnt ihre Rede im Gasthaus Wagnerwirt.

Die Gegendemonstration wird unter anderem vom Kreisverband der SPD Erding, den Erdinger Jusos, dem Kreisverband der Grünen Erding, der Initiative "Dorfen ist bunt", dem Kreisverband der Partei Erding und Dorfen sowie der Flüchtlingshilfe Erding organisiert. Um 9 Uhr beginnt die "Demo gegen Hass und Hetze" am ehemaligen Gasthaus zur Post in der Erdinger Straße 1 in Taufkirchen. Die Kundgebungen mit Reden der Parteien und mit offenem Mikrofon findet von 10 Uhr an statt.