bedeckt München 30°

Coronavirus im Landkreis:Sieben-Tage-Inzidenz bleibt unter 100

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt weiterhin unter 100. Nach offiziellen Angaben des Robert Koch Instituts (RKI), auf das sich das Landratsamt bezieht, lag der Wert am Montag bei 94,8 (Sonntag 94,1). Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis sind von Sonntag auf Montag 13 neue Fälle hinzugekommen. Drei der neuen Fälle kommen aus der Kreisstadt Erding, je zwei aus Bockhorn, Forstern, Taufkirchen und Walpertskirchen und je eine Person aus Isen und St. Wolfgang.

Die Gesamtzahl der mit Covid-19 infizierten Personen seit Beginn der Corona-Pandemie steigt damit von 6812 auf 6825, wie Daniela Fritzen, Pressesprecherin am Landratsamt Erding, mitteilt. Im Klinikum Erding werden derzeit 16 an Covid-19-Erkrankte behandelt, davon 12 auf der Isolierstation und vier auf der Intensivstation. Keiner muss beatmet werden nach Angaben von Fritzen. Leider sind zwei weitere Personen an oder mit Covid-19 gestorben. Die Zahl der Todesfälle steigt damit auf 114. In Quarantäne befinden sich nach Angaben des Landratsamtes aktuell 476 Personen.

© SZ vom 11.05.2021 / wil
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB