bedeckt München 13°

Corona-Pandemie:88 Unternehmen vom Bund unterstützt

Der Bundestagsabgeordnete Andreas Lenz (CSU) informiert, dass seit Ausbruch der Corona-Pandemie die Unternehmen im Landkreis Erding mit 23,31 Millionen Euro an Corona-Hilfen durch den Bund unterstützt werden. "Damit werden der Fortbestand der Unternehmen selbst und die verbundenen Arbeitsplätze gesichert. Daneben unterstützen entsprechend auch das Kurzarbeitergeld und andere Maß-nahmen", schreibt Lenz in einer Pressemitteilung. Insgesamt werden laut Lenz im Landkreis Erding 88 Unternehmen mit Finanzmitteln unterstützt. Voraussetzung für die Hilfen des Bundes ist, dass die betroffenen Unternehmen durch die Corona-Krise in Liquiditätsprobleme geraten waren. Die KfW, die Kreditanstalt für Wiederaufbau, übernehme in diesen Fällen bis zu 100 Prozent des Kreditrisikos, so Lenz. Klar sei aber auch, dass es trotzdem für viele Unternehmen in der momentanen Situation extrem schwierig sei und dass sich viele Unternehmen in Existenznöten befänden - nicht für alle werden die Überbrückungshilfen ausreichend sein. "Dennoch zeigen die Zahlen, dass die Mittel bei den kleinen und mittelständischen Unternehmen ankommen, wo sie auch dringend gebraucht werden", so Lenz abschließend.

Weitere Informationen zu den Förderprogrammen der KfW für Unternehmen gibt es unter www.kfw.de/corona.

© SZ vom 28.09.2020 / sz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite