bedeckt München 26°

Corona im Landkreis Erding:Sieben-Tage-Inzidenz stabil unter 100

32 weitere Covid-19-Fälle sind seit Dienstag im Landkreis Erding bestätigt worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt damit stabil unter 100, wenn auch nicht weit unter dieser wichtigen Marke. Sie lag laut Landratsamt Erding, das sich dabei auf Zahlen des Robert Koch-Instituts bezieht, am Donnerstag bei 92,6, ebenso wie am Tag zuvor. Am Donnerstag galten 287 Personen als infiziert, in Quarantäne befanden sich 456 Personen.

Im Klinikum Erding wurden laut der Mitteilung von Donnerstag 16 Covid-19-Erkrankte behandelt, davon drei auf der Isolierstation; keiner von diesen Patienten musste beatmet werden.

Das Impftempo im Landkreis Erding befindet sich laut Landratsamt "auf einem Allzeithoch". Innerhalb von einer Woche seien seit 4. Mai etwa 10 000 Impfungen vorgenommen worden. "Das ist ein gewaltiger Kraftakt und verlangt dem Personal im Impfzentrum, in den Kliniken und Arztpraxen, das auch an Wochenenden und Feiertagen für Impfungen zur Verfügung steht, einiges ab. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken", so wird Landrat Martin Bayerstorfer (CSU) in der Mitteilung zitiert. Im Landkreis sind demnach bisher 60 873 Impfungen verabreicht worden. Davon wurden 43 606 Impfungen durch das Impfzentrum koordiniert, in denen 11 218 Zweitimpfungen enthalten sind. Seit Beginn der Impfungen im hausärztlichen Bereich seien dort 17 267 Impfungen verabreicht worden; darin sind ebenfalls bereits 1553 Zweitimpfungen enthalten. Wie das Landratsamt Erding weiter mitteilt, sind die Screeningstellen in Erding und Dorfen auch am Feiertag, 13. Mai, geöffnet. Von 10 bis 16 Uhr können sich Bürger dort ohne Termin testen lassen.

© SZ vom 14.05.2021 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB