bedeckt München 21°

Cajonkurs der VHS:Ein einfaches Instrument macht Karriere

Das Cajon ist ein einfaches Musikinstrument, eine einfache Holzkiste, die als Trommel verwendet wird. Wer lernen möchte, wie man auf dem ehemaligen Sklaveninstrument Musik macht, bekommt dazu Gelegenheit am Sonntag, 30. April, bei einem Kurs an der VHS Erding von 11 bis 17 Uhr. Das Cajon entstand ursprünglich in Lateinamerika, heißt es dazu in einer Ankündigung. In den siebziger Jahren wurde es durch die Flamenco-Szene nach Europa gebracht. Mittlerweile erfreue sich das Instrument auch in der Popmusik immer größerer Beliebtheit. Das Cajon sei der ideale Einstieg in die Welt der Rhythmik: Sie ist klein, leicht zu transportieren und nicht sehr teuer. Sie wird in Rock, Pop, Blues, Folk und Hip Hop immer häufiger als Schlagzeugersatz eingesetzt. Der tiefe Bass und der satte Snaresound des Cajons legen demnach eine kräftige Basis, die jeder Musikrichtung den nötigen Groove gibt. Im Kurs lernen die Teilnehmer Spieltechniken kennen und erproben einfache Basic Grooves anhand von Playalongs, Noten- und Vorkenntnisse sind nicht nötig. Ein Cajon können die Teilnehmer für vier Euro beim Kursleiter leihen. Mindestalter für den Kurs sind zwölf Jahre. Weitere Infos und Anmeldung über die VHS Erding, Telefon 08122/ 97870 oder per E-Mail an info@vhs-erding.de.