bedeckt München
vgwortpixel

Bundesweite Online-Petition:Eine Stimme für die Hunde

"Jetzt erst Recht", sagt Deniz Gruber, nachdem ihre Online-Petition trotz 814 gesammelten Unterschriften vom Stadtrat abgelehnt wurde. Das Bade- und Aufenthaltsverbot für Hunde am Kronthaler Weiher während der Badesaison wird trotz der Petition nicht abgeschafft, es soll sogar neu und klare Verbotsschilder geben. Dass OB Max Gotz (CSU) und der Stadtrat "ein äußerst simples Anliegen ihrer Wähler derart ignorieren", findet Gruber ungerechtfertigt. Deswegen reagiert sie mit einer bundesweiten Petition auf der Website www.openpetition.de - und die möchte mehr erreichen, als nur eine Badeerlaubnis für Hunde. Gruber fordert eine Verbesserung der Rechtslage für Hunde und deren Besitzer in allen Belangen. So möchte Deniz die Wohnungssuche für Hundehalter erleichtern, außerdem fordert sie unter anderem eine bessere Betreuung von Fundhunden, härtere Strafen bei Tierquälerei und mehr Mülleimer an Spazierwegen für die Entsorgung von Hinterlassenschaften. Bisher hat sie knapp hundert Unterschriften gesammelt und richtet sich mit ihrer Online-Petition direkt an den Bundestag. Hunde haben laut Gruber das Recht, eine Stimme zu bekommen. "Diese Tiere brauchen unseren Schutz, weil sie selbst nicht für sich sprechen können", sagt Gruber.