Bundestagswahl Linke und AfD küren Kandidaten

Er ist gerade 19 Jahre alt, wohnt in Baiern im Landkreis Ebersberg und will nach seinem Abitur Politik und Geschichte studieren. Zumindest in der Politik übt sich Lukas Schmidt schon einmal ganz praktisch. Er wurde bei der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes Ebersberg-Erding der Linken zu deren Bundestagskandidaten gewählt. "Ich trete für die Linke an, weil ich eine Politik im Sinne der Menschen unterstützen möchte", sagte Schmidt im Anschluss an seine Nominierung in der Gaststätte Onkel Ivo in Poing. Ganz wichtig sei ihm die Einbindung der Jugend. Aufgrund seiner persönlichen Situation liegen dem 19-Jährigen auch die Belange alleinerziehender Eltern am Herzen, wie er sagte. Schmidt wird ein neuer Vorstand im Wahlkampf zur Seite stehen: Walter Koppe fungiert als Sprecher. Dem Vorstand gehören außerdem Markus Werner als Schatzmeister, Herta Hertel-Stockinger und Werner Koska an.

Auch der Kreisverband der AfD für Ebersberg und Erding tritt zur Bundestagswahl an. Als Kandidatin wurde die stellvertretende Kreisvorsitzende, Brigitte Fischbacher aus Baldham, nominiert. Wie der Kreisverband mitteilt, wolle sich Fischbacher insbesondere den Themen Zuwanderung und Integration, Meinungsfreiheit, Bürgerrechte und soziale Medien sowie der Betreuung und Pfleger älterer Menschen widmen. Die Baldhamerin ist selbstständige Kauffrau und hat mehrere Jahre in den USA verbracht.