bedeckt München

Bildband:Wer wir sind

Einer "Angst vorm Vergehen" will Hans Prockl entgegenwirken: Der Autor und Filmemacher aus Wörth bei Schwindegg, der im Grenzgebiet zwischen Erding und Mühldorf wirkt, hat ein kleines Buch veröffentlicht, in dem er Menschen und Berufe der Region dokumentiert. Die Bildsprache der gut 150 Fotos ist streng, ohne Farbigkeit. Umso mehr aber kommen dadurch die Unterschiede zwischen den Frauen und Männern zur Geltung - und die Vielfalt der Region.

Nicht jeder, so sagt Prockl, war begeistert von seiner Idee. Zuerst wendete er sich an Menschen aus seiner direkten Umgebung: An die, bei denen er Holz kauft, seine Uhr reparieren lässt oder Schnitzel isst. Die Anbahnung der Fototermine erfolgte dann im persönlichen Gespräch. Manche wurden genau geplant, einige Fotos entstand aber auch im Vorbeigehen. Die meisten Menschen machten gerne mit, sagt Prockl, nur eines war vielen wichtig: Dass die Fotos nicht im Internet landen.

Das tun sie nicht, sie landeten in dem Buch, das eine zeithistorische Momentaufnahme darstellt. Und für den Autor hat es auch etwas gebracht: Viele kennen ihn jetzt, und er hat nicht mehr so sehr das Gefühl, ein "Fremdkörper zu sein".

Das Fotobuch "Menschen" kostet zehn Euro und ist im Landkreis Erding in der Buchhandlung Dorfen zu erwerben.

© SZ vom 03.09.2015 / webe
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema