Aufzuchtanlage im Keller Spürhund findet Marihuanapflanzen

Für Menschen ausreichend, aber nicht für eine Drogenspürhund der Polizei ist die Tarnung einer professionelle Aufzuchtanlage für Marihuanapflanzen in Wörth gewesen. Wie die Polizei schreibt, hatten Rauschgiftfahnder der Kripo Erding, mit Unterstützung der zivilen Einsatzgruppe, die Wohnung eines 29-Jährigen durchsucht. Im Keller wurde dann der Hund fündig: Hinter einem großen Wandspiegel befand sich der Eingang zur Aufzuchtanlage mit 15 Marihuanapflanzen. Nachdem die Pflanzen abgeerntet und bei der Kriminalpolizei getrocknet wurden, ergab sich eine konsumierbare Menge Marihuana von mehr als 350 Gramm, wie die Polizei mitteilt. Den 29-Jährigen erwartet nun ein Verfahren wegen illegalen Anbaus von Cannabis beziehungsweise dessen illegalen Besitzes in nicht geringer Menge.