Aufruf Wahl zum Pfarrgemeinderat

Sankt Kastulus in Moosburg sucht Bewerber

Mitglieder der Pfarrgemeinde Sankt Kastulus sind am 25. Februar nächsten Jahres aufgerufen, einen neuen Pfarrgemeinderat zu wählen. Jugendliche ab 14 Jahren dürfen ebenso wählen. Immer wieder aufflammende Diskussionen zeigen, wie notwendig es ist, um den Platz und den Stellenwert der Laiengremien und insbesondere des Pfarrgemeinderates innerhalb der Kirche zu wissen. Die Pfarrgemeinderäte haben auch im sozialen Bereich ihre Aufgabe. Sie könnten gleichsam zu einer seismografischen Station in der Stadt Moosburg werden. Es darf ihnen nicht entgehen, wenn Menschen am Rande liegen bleiben.

Zur Durchführung der Wahl habe sich ein Wahlausschuss gebildet, teilt Pastoralreferent Markus John mit. Zehn Mitglieder soll der nächste Pfarrgemeinderat von Sankt Kastulus haben, der für vier Jahre im Amt sein wird. Wer sich angesprochen fühlt, 16 Jahre oder älter ist oder jemand für einen geeigneten Kandidaten hält, der möge seinen Vorschlag in die Box werfen, die im Kastulusmünster am Ausgang zum Plan hin beim Schriftenstand steht. Auch in der Piuskirche und in Thonstetten stehen Boxen. Letzte Möglichkeit dazu ist das dritte Adventswochenende. Natürlich können die Vorschläge im Briefkasten des Pfarrbüros eingeworfen werden. Bleibt zu hoffen, dass genügend Kandidaten gefunden werden und viele von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen, um den Pfarrgemeinderat Rückhalt zu versichern.