bedeckt München 26°

Arbeitsmarkt:In guter Verfassung

Die Lage bleibt stabil. Im Landkreis Erding haben die Zahlen jedoch etwas nachgegeben

Die Lage am Arbeitsmarkt gilt als stabil: Die Anzahl der offenen Stellen ist hoch, die Arbeitslosigkeit niedrig. Wie die Agentur für Arbeit in ihrem Monatsbericht schreibt, befinden sich mittlerweile 5361 Angebote im Stellenpool der Agentur für die vier Landkreise Erding, Freising, Ebersberg und Dachau. Das entspricht einem Plus von 169 Stellen im Vergleich zum Vormonat und einem Plus von 241 im Vergleich zum Vorjahr. So erfreulich dies für Arbeitssuchende sein mag, für Arbeitgeber ist das ein Problem, zumal sich die Arbeitslosigkeit auf einem konstant niedrigen Niveau hält. Sie lag im Juni bei 1,7 Prozent. Der Landkreis Erding koppelt sich jedoch etwas vom Trend ab: Hier ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, die Zahl der offenen Stellen dagegen gesunken.

Vor allem die Rekrutierung von Fachkräften stelle Unternehmen weiterhin vor Herausforderungen, schreibt Nikolaus Windisch, Chef der Agentur für Arbeit Freising. Deswegen sollen Unternehmen nun genau prüfen, ob sie ihre eigenen Mitarbeiter qualifizieren und ihre offenen Stellen intern besetzen können. Windisch fordert die Unternehmen auf, Förderangebote der Agentur für Arbeit zur beruflichen Weiterbildung von Beschäftigten zu nutzen und so die Qualifikation der Belegschaft "auf den neuesten Stand" zu bringen. Arbeitgeber erhalten eine individuelle und kostenfreie Beratung beim Arbeitgeber-Service oder unter 0800 4 5555 20. Dort gibt es Infos zu den verschiedenen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten von Mitarbeitern und zu den finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten der Arbeitsagentur.

Aus Sicht der Arbeitnehmer und Arbeitssuchenden gibt es hingegen kaum Grund zur Klage: Die Arbeitslosenquote ist innerhalb eines Monates im gesamten Agenturbezirk um 0,1 Prozentpunkte auf 1,7 Prozent im Juni gesunken. Damit befindet sie sich auf exakt dem selben Niveau wie vor einem Jahr. Der Landkreis Erding konnte mit 1,7 Prozent das Niveau aus dem Mai halten, im Vergleich zum Juni vor einem Jahr hat sich die Lage allerdings verschlechtert: Damals lag die Arbeitslosenquote bei 1,5 Prozent, jetzt gibt es 153 Arbeitslose mehr. Vor einem Jahr war die Quote im Landkreis Erding allerdings auch die mit Abstand beste unter denen der vier Landkreise.

Insgesamt waren im Juni im Landkreis Erding 1422 Menschen arbeitslos gemeldet, 27 Männer und Frauen mehr als im Vormonat. 516 Bürger des Landkreises meldeten sich neu arbeitslos, 484 Erdinger haben ihre Arbeitslosigkeit beendet. Im gesamten Agenturbezirk waren 6361 Personen auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle, 34 Menschen weniger als im Vormonat und 118 Personen mehr als im Juni vor einem Jahr. Im gesamten Agenturbezirk hatten sich 2392 Bürger neu arbeitslos gemeldet, 2412 Menschen haben ihre Arbeitslosigkeit beenden.

Es gibt mehr Menschen, die eine Arbeit finden, als Menschen, die eine Arbeit verlieren. "Über diesen anhaltenden positiven Trend am Arbeitsmarkt" freue er sich sehr, teilt dazu Windisch mit. Insbesondere profitierten Langzeitarbeitslose seinen Worten zufolge von den verbesserten Chancen: Im gesamten Bezirk waren zwar noch immer 1046 Menschen von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen, das sind aber 19 weniger als vor einem Monat und 67 weniger als vor einem Jahr.

222 neu zu besetzende Stellen wurden im Juni der Agentur gemeldet, damit gibt es im Landkreis Erding derzeit 890 Stellenangebote, 49 weniger als vor einem Jahr. Den stärksten Bedarfen meldeten wieder Unternehmen aus der Berufsgruppe Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit: Hier werden 1450 Arbeitskräfte in den vier Landkreisen gesucht, das entspricht 27 Prozent aller Stellen. Tatsächlich gibt es in diesem Bereich auch die meisten Arbeitslose: 1703 Frauen und Männer, das sind 26,8 Prozent aller Arbeitslose. Im produzierenden Gewerbe gab es 1221 offene Stellen in den vier Landkreisen - und 969 Arbeitslose. In den kaufmännischen Dienstleistungen, Handel, Vertrieb und Tourismus sind der Agentur für Arbeit 787 offene Stellen bekannt - und 1097 Arbeitslose suchen einen Job.