bedeckt München 16°

Anzing:Falke von Autobahn gerettet

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurde die Polizei Poing am Donnerstagmorgen gerufen: Mehrere Notrufe hatten die Polizisten über einen verletzten Greifvogel an der Autobahnauffahrt Anzing der A94 in Fahrtrichtung München informiert. Als die Streife der Polizeiinspektion Poing an der Örtlichkeit eintraf, flog der Vogel weiter in Richtung Autobahn. Der Vogel versteckte sich zwischen der Mittelleitplanke und der linken Fahrspur, weshalb er durch die Beamten zunächst nur schwer zu entdecken war, wie die Polizei mitteilt. Schließlich fanden sie das verletzte Tier aber doch, es kauerte am Rand des linken Fahrstreifens und wurde wie durch ein Wunder von keinem Fahrzeug erfasst. Durch die Streifenbesatzung wurde die Autobahn kurzzeitig gesperrt, um den Falken zu retten. Im Anschluss wurde der Falke an einen Greifvogelspezialisten übergeben. Einer ersten Einschätzung zufolge wird der Greifvogel wieder vollständig genesen.

© SZ vom 12.09.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite