Antrag der ÜWG Senioren-WG und mehr Kurzzeitpflege

Die Einrichtung von betreuten Wohngruppen für Senioren fordert die Fraktion der ÜWG in einem Antrag an den Dorfener Stadtrat. In dem von Seniorenreferentin Doris Minet formulierten Schreiben wird die Stadtverwaltung aufgefordert in Zusammenarbeit mit Marion Prey, der Leiterin des Marienstifts, "Möglichkeiten für betreute Wohngruppen zu suchen und deren Umsetzung in die Wege zu leiten". Der Bedarf sei in der Sitzung des Heimausschuss von Prey ausdrücklich bestätigt worden. Es gebe im Marienstift immer wieder Anfragen von Personen, die keinen Heimplatz, aber Betreuung benötigten. Gleichzeitig sollte auch eine Erweiterung der Kurzzeitpflege geprüft werden, schreibt Minet. Betreute Wohngruppen und mehr Kurzzeitpflege wären "ein weiterer Meilenstein für die soziale Stadt Dorfen".