Süddeutsche Zeitung

Am Rätschenbach 25 in Erding:Bücher an der Wand

Barbara Adelsberger bringt "Mini Bib" aus Holland mit

Erding Erdings kleinste Bücherei hängt an einer Hauswand Am Rätschenbach 25. "Mini Bib" steht in Glitzerbuchstaben auf einem unscheinbaren weißes Kasten mit spitzem Dach und einer Glastür. Hinter der Scheibe: Mehrere Bücher und ein Zettel. "Lieber Bücherfreund, wenn dir ein Buch gefällt, dann nimm es dir und leg ein anderes, das du nicht mehr brauchst, dafür hinein. Viel Spaß beim Lesen." Geschrieben hat die Zeilen Barbara Adelsberger. Die 29-Jährige hat die Minibibliotheken im Urlaub in Holland entdeckt und die Idee mit nach Erding gebracht.

Mitte September hat die Mini Bib an ihrem Wohnhaus eröffnet. "In Holland hängen in jeder Stadt ein paar", sagt Adelsberger. Von der Idee sei sie sofort begeistert gewesen: Oft lese man ja nur einmal ein Buch - und wohin dann damit? In der Mini Bib können Leser nun praktisch im Vorbeigehen Bücher tauschen. Bis jetzt werde die Mini Bib ganz gut angenommen, sagt Adelsberger. Reiseführer, Romane aller Art, Programmierbücher und Jugendbücher habe sie schon entdeckt. "Gerade habe ich noch gesehen, dass jemand eine Kinderbibel reingelegt hat." Ab und zu füllt die 29-Jährige auch aus ihren Beständen nach. Dabei ist sie selbst eine begeisterte Hobbyautorin, auch wenn die junge Mutter gerade nicht so viel zum Schreiben kommt. Drei Romane hat sie schon verfasst, darunter "Weltenfall" in Science-Fiction. Vielleicht liegt das Werk ja einmal in der Mini Bib zum Probelesen aus.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.3736344
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 06.11.2017 / regi
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.