Alkohol am Steuer Polizei zieht mehrere Betrunkene aus Verkehr

Gleich mehrere Autofahrer mit Alkohol am Steuer hat die Polizei an Ostern erwischt. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 1.30 Uhr, wurde in Erding ein 24-jähriger Erdinger einer Verkehrskontrolle unterzogen, bei der die Beamten sofort starker Alkoholgeruch feststellten. Der Vortest vor Ort ergab einen Wert von 0,72 Promille. Beim Test auf der Dienststelle waren es dann sogar 0,82, wie die Polizei schreibt. Den Mann erwarte nun ein Bußgeld von mindestens 500 Euro sowie einen Monat Fahrverbot, vorausgesetzt es handelt sich um einen Erstverstoß.

Ebenfalls am Sonntagmorgen, gegen 4 Uhr, erwischte es einen 23-jährigen Autofahrer im Stadtgebiet Erding. Der durchgeführte Alkoholtest einen Wert von 0,56 Promille, also knapp über dem zulässigen Wert.

Am Sonntagabend gegen 21 Uhr wurde der Polizei im Bereich Forstern ein Schlangenlinienfahrer mitgeteilt. Mit Unterstützung des Zeugen, einem Polizeibeamten außer Dienst, konnte das Fahrzeug durch die Streife der Polizeiinspektion Erding schließlich angetroffen und der 60-jährige Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei wurde tatsächlich Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,08 Promille. Auf Grund der Schlangenlinien - einer deutlichen Ausfallerscheinung - und des Wertes im absoluten Grenzbereich wurde zur Beweissicherung eine Blutentnahme im Klinikum Erding durchgeführt.