SZ -Adventskalender:Im Zeichen der Nächstenliebe

Lesezeit: 3 min

SZ -Adventskalender: Mit Unterstützung des Adventskalenders der Süddeutschen Zeitung konnte der neue Unterrichtsraum der Aktionsgruppe Asyl Erding (AGA) mit Unterrichtsmaterial ausgestattet werden. Die Sprachkurse helfen Geflüchteten bei der Integration. Im Bild Ehisuoria Immaculate mit dem Vorstand von AGA (von links): Ulrike Reinhardt, Karin Fengler-Mensah, Stephan Glaubitz und Doris Kraeker.

Mit Unterstützung des Adventskalenders der Süddeutschen Zeitung konnte der neue Unterrichtsraum der Aktionsgruppe Asyl Erding (AGA) mit Unterrichtsmaterial ausgestattet werden. Die Sprachkurse helfen Geflüchteten bei der Integration. Im Bild Ehisuoria Immaculate mit dem Vorstand von AGA (von links): Ulrike Reinhardt, Karin Fengler-Mensah, Stephan Glaubitz und Doris Kraeker.

(Foto: Renate Schmidt)

Die Spendenbereitschaft der Leser und Leserinnen ist immens. Im vergangenen Jahr erbrachte die Aktion die unglaubliche Summe von 10,8 Millionen Euro. Damit konnte vielen Menschen in Notlagen geholfen werden. Nun startet der 74. SZ-Adventskalender.

Von Regina Bluhme, Erding

Es ist in diesen Zeiten mitunter schwierig, die Nachrichtenlage auszuhalten: Krieg in der Ukraine, drohende Versorgungsengpässe, eine Inflation, die viele Menschen schier verzweifeln lässt. Doch es gibt auch gute Nachrichten. Nachrichten, die von Nächstenliebe und Empathie erzählen. So haben die Leser und Leserinnen der Süddeutschen Zeitung im Rahmen des vergangenen "Adventskalenders für gute Werke" die unglaubliche Summe von insgesamt 10,8 Millionen Euro gespendet. Mit diesem Geld konnte vielen Menschen in Not geholfen werden. Nun bittet die Süddeutsche Zeitung wieder alle Leser und Leserinnen mitzumachen, damit auch im Landkreis Erding Bedürftige unterstützt und soziale Projekte vorangebracht werden können.

Die Not, die Menschen auch im wohlhabenden Landkreis Erding umtreibt, ist vielgestaltig. Oft sind Menschen ohne eigenes Zutun und unvermittelt in eine Krise geraten. Krankheit oder Behinderung können Frauen und Männer in die Armut treiben. Eine bezahlbare Wohnung zu finden, ist für nicht wenige schier unmöglich. Menschen, die durch Krieg und Flucht alles verloren haben, leben hier, und Familien, die aufgrund der Energiekrise und der steigenden Inflation immer weiter in eine soziale Abstiegsspirale geraten.

Krankheit macht arm. Bei Frau G. reichte das Geld nicht für ein neues Bett

Manchmal reicht das Geld nicht einmal für ein neues Bett. Im vergangen Jahr hatte die Erdinger Geschäftsstelle der Caritas auf Frau G. aufmerksam gemacht, die aufgrund von psychischen Problemen starke Schwierigkeiten im Umgang mit Menschen hat. Eine Betreuung durch die Sozialpsychiatrischen Dienste der Caritas Erding hilft ihr bei der Bewältigung des Alltags. Aufgrund ihres geringen Einkommens war bei Frau G. das Geld so knapp, dass sie sich das dringend benötigte neue Bett und eine neue Matratze nicht leisten konnte. Ein Zuschuss vom SZ-Adventskalender für gute Werke hat Frau G. geholfen.

Gelindert werden konnte durch einen Spendenbeitrag des SZ-Adventskalenders auch die Not von Frau S. Die Caritas Erding hatte ebenfalls auf ihren Fall aufmerksam gemacht. Ein Sohn der dreifachen alleinerziehenden Mutter ist seit der Geburt behindert und auf den Rollstuhl angewiesen. Der behindertengerechte Badumbau war ein Kraftakt, für den Frau S. einen Kredit aufnehmen musste. Die nächste wichtige Investition, ein rollstuhlgeeigneter Treppenlift, war nicht zu stemmen. Der SZ-Adventskalender der Süddeutschen Zeitung konnte Frau S. finanziell ein Stück zu entlasten.

Auch für die Caritas-Beratungsstelle sind die Spenden eine große Stütze

Brigitte Fischer ist bei der Caritas zuständig für die Soziale Beratung und die Fachstelle zur Vermeidung von Obdachlosigkeit. Sie berät Menschen, die in großer Not und Sorge sind. Seit vielen Jahren kann sie sich dabei auf die der SZ-Leserschaft verlassen. "Die Spenden aus dem SZ-Adventskalender sind eine große Stütze für unsere Arbeit", sagt Fischer.

Unterstützung erhielt auch die Aktionsgruppe Asyl (AGA) im Landkreis Erding. Sie besitzt seit Oktober einen neuen Sprachkurs-Raum für Geflüchtete. Der Raum am Bahnhof in Erding, in dem sich bereits das Büro und weitere Räume der Aktionsgruppe befinden, wurde von der Stadt Erding zur Verfügung gestellt. Tische und Stühle bekam der Verein von Schulen geschenkt. Die Unterrichtsmaterialien wie Whiteboard und Dokumentenkamera wurden zum Großteil aus Spenden des Adventskalenders für gute Werke der Süddeutschen Zeitung finanziert. Die Sprachkurse der AGA dienen dazu, dass Geflüchtete so schnell wie möglich in Deutschland zurechtkommen und sich integrieren können.

Auch wichtig: Spenden ermöglichten Ausflüge für Kinder in schwierigen Lebenssituationen

Die Ambulante Familienhilfe "easyContact family" mit Sitz in Taufkirchen/Vils in der Trägerschaft des Vereins Condrobs kümmert sich um Eltern und Kinder in schwierigen Lebenssituationen. In einer Familie mit zwei kleinen Kindern war zum Beispiel der Vater psychisch erkrankt und auch körperlich angeschlagen, die Mutter unter den zusätzlichen Belastungen durch die Corona-Krise völlig erschöpft. Die Mitarbeitenden von easyContact unterstützen nicht nur die Eltern, sie ermöglichen den Kindern auch mal eine Auszeit. Dank der Unterstützung durch den SZ-Adventskalender konnten Ausflüge, Ponyreiten oder ein Besuch der Therme Erding für die Kinder organisiert werden.

Auch der 74. SZ-Adventskalender 2022/23 will wieder Projekte und Einrichtungen fördern, die besonders Betroffene unterstützen, die Kindern aus armen Familien mit Nachholbedarf bei der Bildung zur Seite stehen, die Senioren und Menschen mit Behinderung aus der Isolation holen, die Menschen mit Migrationshintergrund bei der Integration unterstützen und die auch Eltern neue Kraft geben. Es gibt viele Menschen, die im reichen Landkreis Erding nicht mithalten können. Sie brauchen Hilfe - unsere Leser und Leserinnen können helfen.

So können Sie spenden

"Adventskalender für gute Werke der Süddeutschen Zeitung e.V."

Stadtsparkasse München

IBAN: DE86 7015 0000 0000 600700

BIC: SSKMDEMMXXX

www.sz-adventskalender.de, www.facebook.com/szadventskalender

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema