Polizei:Raubüberfall im Englischen Garten

Polizei: Immer wieder Auswüchse, vor allem wenn es voll wird: Der Englische Garten wird ein Feld für Konfliktmanager.

Immer wieder Auswüchse, vor allem wenn es voll wird: Der Englische Garten wird ein Feld für Konfliktmanager.

(Foto: Sven Hoppe/dpa)

Vier Unbekannte sollen ein Messer gezückt und zwei 18-Jährige angegriffen haben. Die Beute: mehrere Hundert Euro.

Mit gezücktem Messer und unter verbalen Bedrohungen sollen vier Unbekannte zwei 18-Jährige am Montagabend im Englischen Garten beraubt haben. Die beiden Männer aus Hof und Münchberg hielten sich laut Polizei zunächst mit Bekannten und später gegen 22.45 Uhr allein im Bereich der Karl-Theodor-Wiese auf, als sie von den Unbekannten angegangen wurden. Eines der Opfer sei an beiden Armen festgehalten und unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe von Geld aufgefordert worden; zwei hätten schließlich aus dessen Umhängetasche den Geldbeutel mit Bargeld geraubt. Dem anderen seien unter verbalen Bedrohungen eine Musikbox, Geldbeutel und Kreditkarten entwendet worden. Beide seien unverletzt. Die Beute habe mehrere Hundert Euro betragen. Die vier Unbekannten werden als People of Colour, zwischen 18 und 25 Jahre alt und 1,70 bis 1,90 Meter groß beschrieben. Einer habe eine Skimaske getragen, der andere eine Umhängetasche von Guccí.

Zur SZ-Startseite
onsite_teaserM_400x300-MuenchenHeute@2x

Newsletter abonnieren
:München heute

Neues aus München, Freizeit-Tipps und alles, was die Stadt bewegt im kostenlosen Newsletter - von Sonntag bis Freitag. Kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema