bedeckt München 29°

Mediziner bei der EM:"Ein Herzstillstand ist bei Sportlern gar nicht so selten"

Sportmediziner Martin Halle mit Kollegin Katrin Esefeld im Stadion.

(Foto: oh)

Martin Halle ist medizinischer Vertreter der Uefa. Ein Gespräch über den Zusammenbruch des dänischen Fußballspielers Eriksen, die missglückte Greenpeace-Aktion und warum er keine Zuschauer in die Arena gelassen hätte.

Interview von Ekaterina Kel

Das dritte EM-Spiel in München steht bevor. Martin Halle ist auch dieses Mal ganz nah bei den Mannschaften dabei. Er ist Leiter der Präventiven Sportmedizin und Sportkardiologie am Klinikum rechts der Isar und Medical Chief Officer der Uefa in München. Er erzählt, worauf es bei verletzten Spielern ankommt und warum Tausende Zuschauer im Stadion aus seiner Sicht zu riskant sind.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
In zwölf Schritten zum ETF
So machen auch Rentner Rendite
A little boy tries to open a window. Garden City South, New York, USA. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY CR_FRRU191112-229
Psychologie
Ich war nie gut genug
Utøya, Cecilie Herlovsen
Attentat in Norwegen
Wie es den Utøya-Überlebenden heute geht
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
Bornholmer Grundschule Deutschland Berlin 13 02 2009 Bornholmer Grundschule Garderobe Putzschäd
Berlin
Wer hier wohnt, hat verloren
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB