bedeckt München 15°

Eching:Sitzen an der Promenade

Einweihung Hollerner See

Die moderne Wasserwachtstation am Hollerner See.

(Foto: Florian Peljak)

Der Hollerner See ist erst teilweise ausgebaut

Der Hollerner See ist ein Politikum, aber das hat nichts mit den Ausbaumaßnahmen des Erholungsflächenvereins zu tun. Ursprünglich planten Eching und Unterschleißheim dort auch ein großzügiges Thermenprojekt. Durch großflächigen Kiesabbau entsteht ein See mit weiten Blickbeziehungen zum benachbarten "Mallertshofer Holz" und zu den Heideflächen südlich von Eching. Der Verein hat eine Fläche von über 90 Hektar geplant, fast ein Drittel davon bildet der Badesee. Der südwestliche Uferbereich des ersten Bauabschnitts wurde bereits rekultiviert und ist in Betrieb. Neben Aussichtspunkten an den Steiluferbereichen laden Liegewiesen, ein Sandstrand sowie die "Seepromenade" mit Sitzstufen zum Verweilen ein. Derzeit laufen die Planungen für den zweiten Bauabschnitt.

  • Themen in diesem Artikel: